Jahreshauptversammlung für 2020

Vergangenes Wochenende, am 14.08.2021 konnte nun auch die Jahreshauptversammlung des 2018 gegründeten „Shinbukan e.V.“ durchgeführt werden.
Wie andere Vereine auch, so hatte auch dieser Dietfurter Verein mit den Corona-Auflagen seit dem Frühjahr 2020 zu kämpfen.
Der zur Förderung des Sports als gemeinnützig anerkannte Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kultur dreier traditioneller japanischer Kampfkünste an Kinder und Erwachsene in mehreren Trainingseinheiten pro Woche zu vermitteln: Karate, Kobudo und Aikido.
Auf der Tagesordnung standen nach der Begrüßung: Der Bericht des amtierenden 1. Vorsitzenden Hr. Dr. Ulrich Bauer, der Bericht über das sportliche Geschehen durch Hr. Franz Wittmann (Sensei/Trainer), die Berichte des Kassiers und der Kassenprüfer. Nach der Entlastung der alten Vorstandschaft standen dieses Jahr auch die Neuwahlen als wichtigster Punkt auf der Agenda.

In seinem Tätigkeitsbericht erklärte Hr. Bauer den anwesenden Mitgliedern nochmal den Zweck und die Aufgaben sowohl des Vereines als auch der einzelnen ehrenamtlichen Funktionen im Verein. Ehrenamt sei leider keine Selbstverständlichkeit – gerade in diesen Zeiten. So sei er froh über das Engagement eines jeden einzelnen. Der Rückblick auf das Geschehen im letzten Jahr erfülle ihn mit Stolz, die „Situation Corona“ sei bestmöglich gemeistert worden. Auch die Mitgliederentwicklung zeigt trotz oft umständlicher Maßnahmen ein gesundes Wachstum. Neuer Mitgliederstand aktuell: 42 Kampfkunstbegeisterte, vom Kindesalter bis zum Rentner aus dem Dietfurter Umkreis.

Der Sportliche Leiter, im Vereinsleben „Sensei“ genannt, Hr. Franz Wittmann gab einen Überblick über das sportliche Geschehen. Aufgrund der Corona-bedingten Pausenzeiten und Hygieneregeln wurde in 2020 der Trainingsbetrieb zeitweise stillgelegt. So konnte im Jahresverlauf nur ca. ein Drittel der sonst üblichen Unterrichtseinheiten stattfinden. Am meisten litt unter den Maßnahmen die Durchführung des Kindertrainings – Für die geforderte Umsetzung der Maßnahmen, so Wittmann, konnte mit den Kindern die strikte Einhaltung nicht garantiert werden, jeder, der aktiv mit Kindern arbeitet wird dies bestätigen und nachvollziehen können.
Bewusst hat Wittmann auf sonst übliche, sportarttypische Gürtelprüfungen größtenteils verzichtet. Als Grund hierfür zeigte er auf, wie andere Vereine mit dem Thema Gürtelvergabe und Online-Prüfungen umgingen, teilweise einfach um die „Mitglieder bei der Stange zu halten“. „Ein Rang wird in der Selbstverteidigung nicht helfen – einzig die erworbenen Fähigkeiten sind es, die zählen“. So wurden anstelle von Kontaktsport auch schon in den Reihen der Anfänger teils fortgeschrittene Kata (festgelegte Bewegungsabläufe) trainiert – Ein Konzept, das den Ursprüngen der Kampfkünste entspricht, wie sie der Verein versucht zu leben.

Jede Möglichkeit zum gemeinsamen Training in 2020 wurde genutzt, getreu dem Motto: Alles ist besser als nichts!
Bei der anschließend durchgeführten Neuwahl ergab sich für die nächsten zwei Jahre folgende Neubesetzung der Vorstandschaft:

  • 1. Vorsitzender: Ulrich Bauer
  • 2. Vorsitzender: Franz Wittmann
  • Kassenwart: Daniel Beckenbauer
  • Schriftführer: Korbinian Rackl

Als Kassenprüfer gewählt wurden Stefan Bogner und Mathias Stöber.
Weiterhin als sportlicher Leiter fungiert Franz Wittmann für die Sparten Karate, Kobudo, Aikido.

Im Namen des Vereines wurde von Hr. Bauer großer Dank ausgesprochen für die vorbildliche Arbeit der bisherigen Vorstandschaft, aber auch gegenüber der Stadt Dietfurt für die Bereitstellung der Trainingsstätte im Premerzhofer Weg 1.


Hier findest Du die zugehörigen Zeitungsartikel:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s